Gesichtspflege ab 50

Eine Pflege für reife Haut ab 50 ist ein tolles kosmetisches Mittel um die Haut wieder vital, gesünder und jünger aussehen zu lassen. Auch Haut im höheren Alter ist wunderschön, wenn sie gepflegt ist. Zudem kann eine Gesichtscreme ab 50 tiefere Falten mindern und Trockenheitsfältchen ganz verschwinden lassen. So sieht die Haut schnell mal um Jahre jünger aus.

Wie finde ich eine gute Gesichtspflege ab 50?

Eine Gesichtscreme ab 50 sollte auf jeden Fall reichhaltige und auffüllende Eigenschaften haben. Es ist wirklich nicht notwendig, Fältchen mit dem Skalpell behandeln zu lassen.
Die Pflege für die Haut ab 50 sollte allerdings einige Pflegestoffe unbedingt ausweisen.
Diese sind:

  • Hyaluron, nidermolekulares Hyaluron oder Collagen oder Q10 als Faltenauffüller
  • Mindestens ein Vitamin. Am besten Vitamine A oder Vitamin E als Antioxidans
  • Botanische Öle für die Reichhaltigkeit der Pflege
  • Matrikine oder Peptide um auch tiefere Falten zu mindern
  • Pflanzenextrakten um die Haut zu vitalisieren und den Teint zu verschönern und eventuell Poren zu verkleinern
  • Aloe Vera oder Panthenol und die Haut zu beruhigen und zu regenerieren. Rote Bereiche werden so gemindert
  • Bei Altersflecken und UV-Flecken sollten Wirkstoffe enthalten sein, die die Haut wieder ebenmäßiger erscheinen lassen

Welche Creme ab 50 kaufen

Zum einen haben Sie die moderne Möglichkeit eine Creme mit Internet zu bestellen.
Um eine gute Pflege für reife Haut ab 50 für sich zu finden, kann man Rezensionen im Internet lesen. Positive und negative Kommentare geben einem so einen guten Überblick darüber, was die jeweilige Creme kann und was nicht.
Zudem sollte man unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Inhaltsstoffe die besonders auf der Verpackung ausgelobt sind, sind in einer ausreichenden Konzentration enthalten. Verwendet der Hersteller eine Inhaltsstoffe Kombination steht auf der Verpackung meist nur drauf, für was die Gesichtspflege geeignet ist. Bei einer Gesichtspflege ab 50 sollte “ Für reife Haut „, “ Anti Aging „, “ Anti Falten „oder zumindest “ Feuchtigkeitspflege “ stehen.
Viele Hersteller, die Ihre Produkte über das Internet verkaufen, geben zudem einen Zufriedenheitsgarantie. Das heißt du kannst die Gesichtscreme wieder zurücksenden, wenn sie dir nicht gefällt.

Was ist das Besondere an einer Gesichtscreme ab 50?

Eine Pflege für reife Haut ab 50 sollte, egal ob Tagescreme, Nachtcreme oder Feuchtigkeitspflege immer etwas reichhaltiger sein als für frühere Lebensabschnitte. Die Haut braucht mit dem höheren Alter mehr Feuchtigkeit und das ist vollkommen normal.
Mit einer guten Gesichtspflege ab 50 ist es gar kein Problem der Haut die nötige Feuchtigkeit zu geben.
Doch auch die Regeneration und das Ankurbeln der Durchblutung sind entscheidende Faktoren für einen schönes, glatteres und gepflegtes Gesicht – denn es hilft nichts, wenn ihre Haut Faltenfrei ist, aber fahl aussieht oder entzündet ist.
Sollten Sie tiefere Falten haben sind Matrikine, Nidermolekulare Hyaluronsäure, Collagen oder Peptide hilfreich. Besonders Matrikine werden immer beliebter weil es einige Studien dazu gibt, das diese Wirkstoffe auch besonders tiefe Falten nach 3 – 6 Monaten Anwendung mindern könne.

Gesichtspflege ab 50 – Welche Produkte brauche ich?

Zur Pflege für reife haut ab 50 gehört natürlich auch die Reinigung. Die Haut ab 50 – so lange sie keine Unreinheiten hat – sollte auf Hautreiniger mit Alkohol lieber verzichten. Die Reinigung der reifen Haut sollte am besten mit einem milden, alkoholfreien Gesichtswasser oder Reinigungsschaum erfolgen.
Hamameliswasser oder Rosenwasser sowie fruchtige Extrakte und natürliche Feuchtigkeitsspender tuen der Haut ab fünfzig ganz besonders gut.

Neben eine reichhaltigen Tagescreme ist jetzt auch besonders eine reichhaltige Nachtcreme ab 50 hilfreich. Die Haut regeneriert sich im Schlaf und Pflegestoffe werden in der Nacht besser aufgenommen. Deswegen ist auch die Auswahl der Nachtcreme für eine jüngere Haut wichtig.

Wer seine Haut noch intensiver pflegen will, der kann zwei- bis dreimal pro Woche eine zusätzliche Pflege in Form von feuchtigkeitsspendenden und nährenden Boostern und Masken verwenden und ein tägliches Serum.
Bei einer guten Hautpflege trocknet die Haut weniger aus, und erhält sich eine bessere Elastizität bis ins hohe Alter, als ohne die Verwendung von einer Gesichtspflege ab 50.

Was sollte bei der umfassenden Gesichtspflege ab 50 alles beachtet werden?

Die Haut ab 50 ist ganz besonders anspruchsvoll und pflegebedürftig. Sie trocknet nicht nur sehr leicht aus, sondern sie wird nun auch von Tag zu Tag ein klein wenig dünner. Im Durchschnitt 1% pro Lebensjahr ab dem 25 Lebensjahr.
Aus Lachfältchen werden nun schier unbemerkt und über Nacht Lachfalten. Jetzt ist es höchste Zeit, etwas für die anspruchsvolle, reife Haut zu tun. Die Pflege wird sich auf jeden Fall lohnen, auch wenn jetzt vielleicht ein wenig mehr dafür ausgegeben werden muss als früher.
Denn reife Haut ab 50 benötigt auf ihre Wirkung geprüfte Inhaltsstoffen bester Qualität um Falten zu mindern. Diese Wirkstoffe sind teurer. Sie verzeiht kleine Sünden wie zu wenig Schlaf nun nicht mehr so leicht. Unter der Haut bilden sich gerne einmal Augenringe, wenn der Tag besonders arbeitsreich und anstrengend war.
Eine intensive Gesichtspflege ab 50 mit nährenden, feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen hilft der Haut ab 50 zwar nicht, Falten völlig zu verhindern aber erste Alterserscheinungen können gemildert und die Hautalterung kann durch faltenauffüllende Cremes, Masken und Booster verzögert werden und optisch jünger aussehen.

Wie verändert sich die Haut ab 50 Jahren?

Bereits ab dem 25 – 30 Lebensjahr hat unsere Haut ihren Zenit erreicht. Mit in etwa fünfzig Lebensjahren verändert sich das Hautbild dann dramatisch und spätestens jetzt müssen wir mit aktiver Hautpflege etwas dagegen tun. Denn die Haut verliert mit 50+ zunehmend an Spannkraft und Elastizität. Zunächst dauern die Phasen der Regeneration immer länger und dann bilden sich auch schon die ersten Fältchen und Linien. Der Zellstoffwechsel funktioniert nun nicht mehr reibungslos und es muss ihm mit verstärkter Pflege für Haut ab 50 deutlich auf die Sprünge geholfen werden.

Die Wechseljahre können Hautprobleme verursachen – was hilft dagegen?

Das Klimakterium der Frau, das im Volksmund Wechseljahre genannt wird, verursacht massive hormonelle Umstellungen im Körper der Frau. Die Haut bekommt Mangelerscheinungen sehr schnell zu spüren, denn sie kann spröde, faltig und sehr trocken werden. Selbst Frauen, die früher eher ein Mischhaut-Typ waren, neigen nun auf einmal zu einem trockenen Teint und auch ihre Körperhaut kann davon betroffen sein. Daher intensiviert die Frau ab 50 auf jeden Fall ihre gesamte Hautpflege. Eine Gesichtspflege ab 50, die Hyaluron, Collagen, Q10 und noch viele weitere Anti Aging Wirkstoffe beinhaltet, kann dabei helfen.

Das richtige Make up ab 50

Vor dem Make up solltest du deine Haut reinigen. Benutzt du ein Serum ab 50? Oder Ampullen? Dann sollte zuerst die Ampulle, dann das Serum und dann die Pflege für reife haut ab 50 verwendet werden. Nach der Reinigung solltest du aber auf jeden Fall deine Haut mit einer Creme ab 50 pflegen und einmassieren.
Das Make-up für die Frau ab 50 sollte nicht aufwändiger sein, als dies vielleicht in jüngeren Jahren der Fall war. Wichtig ist, dass du weißt, was du willst. Wenn du deine Altersflecken, die für uns nichts anderes sind als erwachsene Sommersprossen nicht magst, musst du sie mit besonders hellem Make up oder Abdeckstift punktuell überschminken. Falten füllen wir ebenfalls mithilfe von einem Abdeckstift und mattierendem Make-up auf.

Für ein natürliches Make up ab 50 solltest du ein gutes Rouge verwenden um deine Wangen voller und vitaler erscheinen zu lassen.
Ein Face Highlighter, der auch bei der Jugend sehr beliebt ist, gibt auch der Haut ab 50 einen sofortiges jugendlicheres und frischeres Aussehen.

Mit einem dunkleren Make up, einem Bronzer oder Stift, der dunkler ist als deine natürliche Hautfarbe, kannst du deinem Gesicht Konturen geben. Das sogenannte Contouring Make up gibt auch der Haut ab 50 eine schöne Silhouette.

Bitte beachte aber auch: Denn Schminke belastet die reife Haut mehr als die junge und daher beschränkt sich die Frau ab 50 beim Schminken auf das Notwendige, das aber mit aller Sorgfalt geschieht. Etwas Rouge kann nicht schaden und auch Lippen und Augen werden sorgfältig bemalt. Ab 50 solltest du das Auftragen einer dicker Schichten von Make-up meiden. Das sieht nämlich nicht jünger, sondern eher älter aus. Auf größere Events bereitet sich die Frau ab 50 besonders sorgfältig vor, indem sie der Haut ganz besonders viel Pflege zukommen lässt.

Die Haut ab 50 Jahren richtig pflegen – von innen und von außen

Es kann eigentlich nicht oft genug betont werden, dass sich unsere Lebensführung ganz massiv auf den Zustand unseres Teints und der gesamten Haut auswirkt. Die richtige Ernährung spielt dabei eine ebenso große Rolle wie das richtige Trinkverhalten. Denn wer sich ausgewogen und vitaminreich ernährt, hat genauso etwas für den Zustand seiner Haut getan wie wenn er genügend Wasser trinkt.
Die Betonung liegt dabei wirklich auf Wasser, denn es ist eigentlich das natürlichste Getränk, das wir zu uns nehmen können. Limonaden und zuckerhaltige Tees sind eher kontraproduktiv, denn sie enthalten leere Kalorien und oftmals viel zu viel Zucker. Ausreichend Schlaf in gesundem Raumklima ist ein weiterer Faktor, der zu gepflegter Haut ab 50 beiträgt. Gesichtsmassagen und Masken mag eigentlich jeder Teint, aber für die Haut ab 50 ist diese zusätzliche Pflege von elementarer Bedeutung.
Wer die Haut regelmäßig reinigt und sie immer gut pflegt, wird die Hautalterung verzögern können und jünger wirken, als er es eigentlich ist. Wichtig bleibt, in Sachen Pflege für reife haut ab 50 keine Experimente zu machen. Der übertriebene Gebrauch von stark konzentrierten Fruchtsäuren und das Ausprobieren zahlreicher angeblicher Wundermittel kann ganz schön ins Auge, oder besser, an die Haut gehen.
Mit der Haut gehen wir sehr, sehr vorsichtig um und wir vernachlässigen die Pflege niemals. Daher empfiehlt es sich, die Pflege für reife Haut ab 50 und andere Hautpflegeprodukte nicht nur zuhause, sondern auch unterwegs immer zur Verfügung zu haben. Wer all diese Tipps umsetzt, kann sich sehr wahrscheinlich freuen, auch noch mit 60+ oder 70+ eine gepflegte, jünger wirkende Haut zu haben.