Gesichtscremes mit Peptiden – Tipps für den Kauf und Empfehlungen

Im Bereich Anti Aging wird immer häufiger von Creme mit Peptiden gesprochen. Sie helfen auf verschiedene Weisen die Haut wieder jünger und glatter aussehen zu lassen.
Hier erklären wir euch was ein Peptid ist, welche verschiedenen Formen es gibt, welche Wirkung es hat, welche Gesichtscremes Peptide enthalten und wie ihr die beste Peptide Creme für euch findet.

Welche Creme enthält Peptide?

Welche Creme Peptide enthält, erkennt man oft bereits am Namen des jeweiligen Anti Falten Produktes. Die meisten Hersteller nehmen das Wort Peptid oder Peptide mit in den Namen ihrer Creme auf. Peptide Kosmetik erkennt man aber auch an der Inci Liste auf der Verpackung. Die Inci Liste gibt Auskunft über die Inhaltsstoffe einer Creme.
Auf der Ingredientsliste einer Hautcreme mit Peptiden werden die Peptide durch den Begriff „Peptid“ meist in Zusammenhang mit einer Zahl gekennzeichnet, zum Beispiel Acetyl-Hexapeptide 3. Acetyl-Hexapeptide 3 ist auch unter dem Namen Agireline bekannt
Hydrolisierten Proteine wie Weizen beispiel „Hydrolyzed Wheat Protein“ beinhalten ebenfalls Peptide aber in einer geringeren Dosis.
Zu dem gibt es Matrikine die Botenpeptide sind. Auch sie erkennt man daran, dass das Wort Peptide vorkommt wie in Oligopeptide und Tetrapeptide-1. Ein bekanntes Matrikine Wirkstoff ist unter dem Namen Matrixyl bekannt.

Was ist ein Peptid?

Aber was ist ein Peptid oder Bio Peptide überhaupt? Peptide sind Verbindungen, welche wiederum Peptidbindungen aus Aminosäuren, das sind Eiweiße, enthalten. Es gibt sehr viele unterschiedliche Peptide, wovon einige als Anti Falten Wirkstoffe in Peptide Kosmetik erfolgreich eingesetzt werden. So gibt es Normale- , Bio- und Botenpeptide.

Wirkung in Anti Falten Cremes

Da es viele verschiedene Arten von Peptiden gibt, ist die jeweilige Wirkung der Anti Aging Creme auch unterschiedlich.

  • Beim Acetyl-Hexapeptide 3, dem Agireline, zielt die Wirkung beispielsweise darauf ab, die kleinen Mimikfalten durch Muskelrelaxation zu glätten.
  • Zu einer anderen Gruppe von Peptiden gehört zum Beispiel das Peptid mit dem Namen Palmitoyl-Pentapeptid. Es gehört zu einer Gruppe von Peptiden, die die Kollagensynthese in der Haut anregen und so einen anderen Anti Aging Ansatz haben als die zuerst genannten Peptide.
  • Eine dritte Gruppe sind beispielsweise die Oligopeptide in Verbindung mit Tetrapeptide-1. Sie haben eine nachgewiesene Anti Falten Wirkung. Sie helfen die Zellaktivitäten zu regulieren und bestimmte Gene in der Haut zu aktivieren.

Welche Peptide für welchen Hauttyp?

Man sollte den eigenen Hauttyp beachten und wissen welchen Effekt man durch die Gesichtscreme erreichen möchte.
Aufgrund ihrer feuchtigkeitsunterstützenden Wirkung bieten Oligopeptiden in Verbindung mit Tetrapeptide-1 für eine reife, faltigere Haut natürlich einen Mehrwert.
Bei manchen Menschen mit einer trockenen Haut hinterlässt eine Creme mit dem Peptid Agireline ein leichtes Spannungsgefühl auf der Haut.
Die Cremes aus der Gruppe der Peptide, die die Collagensynthese anregen, sind besonders gut für eine reifere Haut geeignet. Es ist außerdem sinnvoll, darauf zu achten, ob weitere Anti Aging Wirkstoffe in der Peptide Kosmetik enthalten sind. So können sich die Wirkstoffe optimal ergänzen und die Peptide Wirkung sich besser entfalten.

Eine Creme mit Peptiden kaufen

Möchte man sich eine Peptid Creme kaufen, überlegt man natürlich, ob sich die Anschaffung lohnt, ob man der richtige Hauttyp dafür ist usw. Wer also sollte Peptide für die Haut nutzen? Eine Gesichtscreme mit Peptiden eignet sich besonders, wenn man Falten vorbeugen und Falten reduzieren möchte. Je nachdem, welches Ziel man bei der Hautpflege verfolgt, ob zum Beispiel gezielte Reduzierung bestimmter Faltenbereiche wie der Stirnfalten oder allgemeine Glättung der ganzen Gesichtshaut durch Ankurbelung der Collagensynthese, sind unterschiedliche Peptid Cremes sinnvoll. Eine Peptide Creme mit Oligopeptiden, welche den natürlichen Feuchthaltefaktor der Haut unterstützt, eignet sich hervorragend für eine trockene Haut. Hier kann aber auch eine Collagen Creme mit Oligopeptiden angereichert werden, um die trockene Haut zu pflegen. Auch eine Peptide Creme, welche die Collagen Synthese anregt, ist für eine trockene und reife Haut besonders gut geeignet.

Welche Wirkstoffe sollten enthalten sein?

Will man eine Creme mit Peptide kaufen, sollte man nicht die nächstbeste Creme kaufen, nur weil draufsteht, dass Peptide drin sind. Zunächst einmal muss man sich informieren: Welche Creme enthält Peptide? Als nächstes sollte man sich über die am Markt befindlichen Cremes informieren.
Welche Art von Peptiden sind enthalten? Welche weiteren Anti-Aging Wirkstoffe enthält die Creme vielleicht, die in Kombination mit den enthaltenen Peptiden gut funktionieren? Gibt es zum Beispiel eine Creme mit Peptiden und Retinol? Eine solche Vitamin A Creme mit Peptiden ist eine gute Kombination aus Anti Aging Inhaltsstoffen.

Gute Anti-Aging Wirkstoffe, die ebenfalls in Peptid Cremes enthalten sein könnten, wären neben Vitamin A (Retinol), das Collagen, das Vitamin C oder die Hyaluronsäure.
Falls weitere Anti-Aging Wirkstoffe enthalten sind, müssen diese sich natürlich auch wieder mit dem eigenen Hauttypen vertragen.

Viele und meist wichtige Informationen erhält man als Verbraucher durch das Lesen von Rezensionen im Internet. Fast jedes Produkt wurde im Internet schon von anderen Kunden bewertet und gerade im Bereich Kosmetik sind Frauen sehr fleißig im Bewerten von Produkten.

Um die Wirkung von Peptiden zu optimieren kannst du zustätzlich ein Peptide Serum kaufen.

Alternative Wirkstoffe zu Peptiden

Außer den Peptiden und der Vitamin A Creme ist der Faltenauffüller Nummer 1 die Hyaluronsäure. Sie ist Bestandteil des menschlichen Bindegewebes. Mit der Zeit nimmt sie aber leider ab und die Haut wird trockener und faltiger. Hyaluron ist in der Lage, große Mengen Wasser an sich zu binden. Sie schafft es, tiefer in die Haut einzudringen und dort Feuchtigkeit für längere Zeit zu binden. Dadurch wird die Haut praller und straffer und Falten werden von innen aufgepolstert. In der Kosmetik gibt es zum Einen hochmolekulare und zum Anderen niedermolekulare Hyaluronsäure. Es gibt sie als Hyalurongel, aber auch als Hyaluroncreme.

Fazit

Es gibt viele Gesichtscremes mit Peptiden aber nicht jede ist empfehlenswert. Um an die richtige Hautcreme zu kommen, muss man einiges beachten. Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Creme mit Peptiden Test bei der Suche von einer guten Gesichtscreme weiterhelfen konnten. Wenn du hier nicht das richtige Produkt gefunden hast, empfehlen wir dir noch unsere Gesichtscreme Seite.