Weleda Iris Erfrischende Tagespflege im Test

weleda iris tagespflege testWeleda gehört zu den bekanntesten deutschen Kosmetikmarken. Im Bereich Naturkosmetik ganz klar zu einem der führendsten Herstellern. Auch wir haben schon viele Weleda Creme Tests durchgeführt, die in der Regel sehr positiv ausfallen. Auch zum aktuellen Feuchtigkeitscreme Test haben wir uns entschieden ein Weleda Produkt zu testen. Die Weleda erfrischende Tagespflege der IRIS Serie (intensive Feuchtigkeit) haben wir analysiert, getestet und bewertet. Was dabei herausgekommen ist, zeigen wir Dir hier.

Testbericht: Tägliche Feuchtigkeitscreme Herbalife Skin

Was wurde getestet? Unsere Bewertung
  • Feuchtigkeitscreme im Test: Iris erfrischende Tagespflege
  • Marke: Weleda
  • Inhalt: 30ml
  • Wo gekauft?:
    creme kaufen
test bewertung gut

Die Inhaltsstoffe in der Weleda Creme

Bei Naturkosmetik kommen die Inhaltsstoffe direkt aus der Natur. Weleda ist dafür bekannt viele Pflanzenextrakte und –Öle zu enthalten, die der Haut nachweislich helfen können. Wir haben die Inhaltsstoffe in der Weleda Feuchtigkeitscreme analysiert und ein paar nennenswerte herausgesucht.

Pflanzenöle- und Fette

botanische öle

KMNPhoto/stock.adobe.com

Typisch für Weleda sind Pflanzenöle und –Fette, die auch in der Iris Erfrischende Tagespflege enthalten sind. Sie sorgen für ein angenehmes Hautgefühl und wirken rückfettend. Außerdem können pflanzliche Lipide feuchtigkeitsbewahrend wirken. Wie die einzelnen Inhaltsstoffe ausgelobt werden zeigt das Ergebnis unserer Recherche.
Das sagen unsere Quellen zu den Pflanzenölen in der Weleda Iris Tagescreme:

  • Macht die Haut geschmeidig und glättet sie (Jojobaöl)1
  • Hat die Fähigkeit Feuchtigkeit zu binden (Sheabutter)3
  • Kann bei gereizter, spröder Haut beruhigend wirken und erzeugt ein weiches Hautgefühl (Kakaobutter)3

Pflanzenextrakte

Pflanzenextrakte

© exclusive-design / Fotolia

Die Weleda Creme im Test enthält auch einige Pflanzenextrakte, die wir hier vorstellen wollen. Unter anderen sind Hammamelis (Gattung der Zaubernussgewächse) und das Extrakt der deutschen Schwertlilie enthalten.
Das sagen unsere Quellen zu diesen Extrakten:

  • Wirkt adstringierend und beruhigend (Hammamelis)2
  • Hält die Haut in einem guten Zustand (Schwertlilie)1

Bienenwachs

bienenwachs

© Soyka / Fotolia

Bienenwachs und Propolis werden antibakterielle Eigenschaften zugeschrieben. Bienenwachs wird außerdem oft in Cremes verwendet als rückfettendes Wachs, das sich auf die Haut legt und sie schützt.
Das sagen unsere Quellen zu Bienenwachs.

  • Kann einen zarten, einhüllenden Schutzfilm bilden3

Glycerin

glycerin

rakratchada/stock.adobe.com

Glycerin ist ein körpereigener Stoff der maßgeblich zur Feuchtigkeitsregulierung beiträgt. In Cremes ist Glycerin ein beliebter Feuchtigkeitsspender / Feuchthalter. In der Weleda Tagescreme im Test ist der Inhaltsstoff weit vorne in der INCI Liste zu finden. Das mag darauf hindeuten, dass Glycerin in der Weleda Feuchtigkeitscreme besonders hoch konzentriert ist.
Das sagen unsere Quellen zu Glycerin:

  • Bis 30% Einsatzmenge ein hervorragend um die Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren1
  • Schützt und regeneriert die wichtige Hautbarriere3
  • Hautglättend1

Was wir in der Weleda Iris Tagespflege etwas vermisst haben sind weitere feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffe. Die Creme gehört zu der Serie „intensive Feuchtigkeit“: Wir verstehen unter dieser Bezeichnung Produkte, die intensiv Feuchtigkeit spenden und der Haut dabei helfen Feuchtigkeit zu bewahren. Ein paar Hydratisierer wie Aloe Vera, Hyaluronsäure, oder Hydractin hätten wir gerne in der Weleda Creme im Test gesehen.

Der Duft im Test

Typisch für Weleda riecht die IRIS Erfrischende Tagespflege nach Citrus. Der Duft ist aber nicht zu aufdringlich oder intensiv. Kurz nach der Pflege verfliegt ein großer Teil des Duftes und eine dezente Nuance bleibt zurück. Die Weleda Creme im Test ist nicht parfümfrei.

Die Konsistenz der Feuchtigkeitscreme im Test

Weleda Iris Tagespflege Konsistenz
Anders als erwartet ist diese Creme deutlich reichhaltiger als die meisten Feuchtigkeitspflegen im Test 2017. Mit unserem Test wollen wir eine Pflege finden, die für die Haut ab 30 geeignet ist. Diese Creme würden wir eher für die Haut ab 40 empfehlen, da die Öle und Fette eine dominierende Rolle spielen. Die Creme lässt sich aber leicht verteilen, zieht schnell ein und hinterlässt, dank der pflegenden Pflanzenöle, ein wunderbares Gefühl auf der Haut. Sie ist sehr ergiebig.

Ist die Gesichtscreme hautfreundlich?

Wir haben die Weleda Feuchtigkeitscreme mit Hilfe von dem Kosmetikanalyse (cosmeticanalysis.com/de) Tool analysiert. Die Creme im Test bekommt dort die Note „gut“. Für die Bestnote hat es nicht gereicht, da die Weleda Creme einige neutrale und einen bedenklichen (Parfüm) Stoff enthält. Unter dem Strich kann man diese Creme aber als überdurchschnittlich hautfreundlich sehen, was der Philosophie von Weleda entspricht.

Testfazit und unsere Bewertung

Wir haben viele Cremes in unserem aktuellen Feuchtigkeitscreme Test unter die Lupe genommen. Die Weleda Creme schafft es ins vordere Mittelfeld. Für die ersten Plätze hat es nicht ganz gereicht, da die Testsieger deutlich mehr feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten, die wir in der Weleda Creme vermisst haben. Trotzdem gehört sie zu den besten Cremes und bekommt von uns verdient die Note „gut“.

Wo kann man die Weleda Feuchtigkeitspflege kaufen?
Wir haben diese Creme bei Amazon bestellt.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 Die in diesem Testbericht verwendeten Quellen findest Du in unserem Impressum.

Weitere Feuchtigkeitscremes gibt es hier