Die besten Cremes gegen Augenringe

Was sind Augenringe und woher kommen sie?

Frau ohne Augenringe

© Depositphotos.com/zastavkin

Als Augenringe werden die schwarzen Ringe unterhalb der Augen bezeichnet. Sie treten zum Beispiel dann verstärkt auf, wenn wir unter zu viel beruflichem oder privatem Stress stehen. Auch akute oder chronische Müdigkeit kann zu unschönen Augenringen führen. Desweiteren könnten aber auch Allergien und Unverträglichkeiten für die lästigen Ringe unter den Augen verantwortlich sein. Schließlich muss beim Auftreten bläulicher oder schwarzer Ringe unter den Augen auch an Mangelerscheinungen des Körpers gedacht werden. Insbesondere ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kann die Bildung von Augenringen begünstigen.
Da viele sagen die Augen seien der Spiegel der Seele, sollte man den Arzt aufsuchen, wenn die Augenringe dauerhaft bleiben.
Um Augenringe zu mindern oder sogar vorzubeugen helfen gute Cremes gegen Augenringe. Wie Ihr die für euch findet und weitere Interessante Informationne zu Augenringe findet ihr hier.

Helfen spezielle Cremes oder Seren gegen Augenringe wirklich?

Wir alle haben schon etwas über Cremes gegen Augenringe gehört, gesehen oder gelesen. Dabei fragten wir uns, ob diese Cremes für Augenringe denn tatsächlich eine Wirkung zeigen oder ob die Kosmetikindustrie da zu viel verspricht. Natürlich kann Kosmetik alleine keine Wunder vollführen, wenn wir alle anderen Hinweise zu einer gesunden Ernährung und Lebensweise ignorieren. Auch die Flüssigkeitszufuhr ist stets ein wichtiger Aspekt, wenn es um das Auftreten von Augenringen und anderen Ermüdungserscheinungen der Haut geht. Die gute Nachricht ist, dass von Augenringen Betroffene aufatmen können, denn mit etwas Extra-Pflege lässt sich eine ganze Menge speziell für die empfindliche Augenpartie tun.

Was sollte bei der Pflege beachtet werden?

Das Geheimnis jeglicher Pflege des Teints und speziell der Augenpartie besteht in der schönen Regelmäßigkeit. Denn wer die Haut täglich pflegt und ihr ab und zu ein kleines Extra gönnt, wird sich über einen schönen Teint und über eine strahlende Augenpartie freuen können. Es versteht sich von selbst, dass auf Produkte, welche Augen und Haut reizen können, verzichtet werden sollte. Denn gerade die Augenpartie ist höchst empfindlich und sie verzeiht falsche Produkte und falsche Behandlung nur schwerlich. Wer zur Generation 30+ zählt, den plagen neben dunklen Ringen unter den Augen eventuell auch die ersten Fältchen. Da kann man mit einer Creme gegen dunkle Schatten unter den Augen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Welche Inhaltsstoffe helfen gegen die dunklen Schatten?

Wie immer in der pflegenden und dekorativen Kosmetik hat die Natur uns eine ganze Reihe von Geschenken an die Hand gegeben, um etwas gegen Augenringe und Tränensäcke zu unternehmen. Mit Farbpigmenten zaubert man die dunklen Schatten unter den Augen einfach weg. Natürlich helfen auch kühlende Pflanzenextrakte und andere Inhaltsstoffe gegen eventuelle Reizungen der Augenpartie. Wer sich da pro Woche zwei, drei Behandlungen mit Ampullen, Boostern oder Masken für Augenringe gönnt, der wird schon bald sichtbare Ergebnisse zu verzeichnen haben. Mit der täglichen Augenpflege und zusätzlichen Anwendungen bekommen wir Augenringe mit der Zeit wieder weg oder sie lassen sich zumindest mildern. Besonders Produkte mit Hyaluronsäure, helfen gegen Augenringe.

Erste Hilfe für ein frischeres Aussehen ohne Augenringe

Wer seinem Teint und seinen Augen erste Hilfe zukommen lassen möchte, kann das mit ein paar Tricks tun. Wenn wir müde aussehen und dennoch etwas vorhaben, sollten wir uns eine schnelle Maske gegen Augenringe gönnen. Sind die Augen geschwollen, können sie auch etwas gekühlt werden. Ein sorgfältig aufgetragenes Make-up verwandelt die müde Frau innerhalb von Minuten in eine elegante Lady. Doch wir sollten nicht nur Tricks anwenden, um ausgeruhter zu erscheinen, sondern wir sollten die Haut und die Augenpartie auch wirklich ruhen lassen. Viele Frauen und auch immer mehr Männer bedienen sich hierzu einer Schlafmaske und sie möchten diese nicht mehr missen.

Gibt es Hausmittel, die gegen lästige Schatten unter der Augen helfen?

Es gibt eine ganze Menge, was wir gegen die lästigen Schatten unter den Augen unternehmen können. Die Augenpartie freut sich zum Beispiel immer über eine sanfte Gesichtsmassage. Diese kann mit ganz speziellen Ölen, welche die Haut nachhaltig befeuchten, durchgeführt werden. Wer nicht so auf Gesichtsmassage steht, kann die wertvollen Öle wie Weizenkeimöl, Olivenöl oder Mandelöl trotzdem für die sorgsame Pflege der Augenpartie nutzen. Last, but not least wäre da noch die gute, alte Gurkenmaske. Sie erfreut sich zurecht sehr großer Beliebtheit bei der Bekämpfung von Schatten unter den Augen. Denn gerade den Inhaltsstoffen der Gurke sagt man eine leicht bleichende, mildernde Wirkung nach. So werden Cremes und Lotionen mit Gurkenextrakt auch bei Sommersprossen und Altersflecken angewandt.

Wenn gar nichts hilft was kann ich tun?

Natürlich gibt es immer eine Grenze bei den Versuchen, mit bestimmten Hautproblemen alleine zurecht zu kommen. Wer immer befürchtet, dass hinter den dunklen Augenringen eine Erkrankung steckt, sollte sich ärztlich untersuchen lassen. Steht dann fest, dass es sich um ein rein kosmetisches Problem handelt, so weiß ein Spezialist vielleicht doch Rat, wenn Kosmetika gegen Augenringe nicht den gewünschten Erfolg brachten.
Das ist besonders bei sehr ausgeprägten Krähenfüßen oder Tränensäcken der Fall. Hier kann eventuell der plastische Chirurg helfen, wenn der Betroffene nicht mehr weiter weiß. Denn viele entwickeln nach dem Auftreten von Tränensäcken oder von Krähenfüßen regelrechten Leidensdruck. Hier kann dem Patienten eventuell mit einer chirurgischen Korrektur oder mit Unterspritzen geholfen werden. Die Augenpartie ist ein sehr wichtiger Teil unseres Körpers. Denn das Gesicht und insbesondere die Augen stehen im Mittelpunkt jeglicher Kommunikation mit anderen Menschen. Daher ist uns eine gesunde und attraktive Ausstrahlung der Augen auch für viele Menschen so wichtig.

Augenringe Gesichtscreme – wie finde ich die Richtige für mich?

Wer die richtigen Mittel gegen Augenringe für sich entdecken möchte, der sollte im Vorfeld Allergien und Unverträglichkeiten ausschließen. Denn die Augenpartie ist ganz besonders empfindlich und das selbst Menschen, die sonst keine allergischen Reaktionen zeigen. Die richtige Creme gegen Augenringe sollte natürlich auch bezahlbar sein, denn gute Kosmetik muss ja bekanntlich nicht teuer sein. Es gibt sie tatsächlich, die bezahlbare Augenkosmetik, und sie zeigt sogar Wirkung! Naturkosmetik ist in aller Munde, wenn es um die Pflege des Gesichts und auch der Augen geht. Wertvolle Öle, Vitamine und Pflanzenextrakte machen das Pflegen der Augenpartie praktisch zu einem Kinderspiel. Die richtige Augencreme hat natürlich auch etwas mit dem jeweiligen Hauttyp zu tun. Denn je trockener die Haut, umso trockener ist in der Regel auch die Augenpartie.

Augenringe sind nicht nur ein Frauenproblem

Bis vor ein paar Jahrzehnten gab es, außer Rasierwasser etc., kaum Pflegeprodukte für den Mann. Doch das hat sich in der Zwischenzeit grundlegend geändert, denn nun gibt es auch für Männer Pflegeserien, die auf ihre speziellen Bedürfnisse ausgerichtet sind. Männer haben nicht nur Probleme mit empfindlicher Haut nach der Rasur, sondern leider auch mit Augenringen. Denn diese Augenringe sind nicht nur ein Frauenproblem, sondern auch der Mann kann ganz schön darunter leiden. Warum aber sollte er älter und müder aussehen, als er es eigentlich ist oder sich fühlt? Der kluge Mann pflegt seine empfindliche Augenpartie genauso wie die Frau, die von den dunklen Schatten unter den Augen betroffen ist. Die Pflege des Körpers, des Teints und auch der Augen gehört für den Mann des einundzwanzigsten Jahrhunderts einfach dazu.