was Sie bei einer guten Gesichtspflege beachten sollten?

© Depositphotos.com/michaeljung www.depositphotos.com/license.html

Die Haut ist sehr komplex aufgebaut. Sie passt sich an ihr Umfeld an und reagiert auf alle Einflüsse, die auf sie einwirken. So ist es auch bei Pflegeprodukten. Die Reaktion der Haut vorauszusehen ist jedoch gar nicht so einfach. Und genau deswegen sollten Sie bei der Gesichtspflege auf einige Sachen achten, damit die Ergebnisse auch dem entsprechen, was Sie sich vorgestellt haben. Im Folgenden zeigen wir Ihnen was eine gute Gesichtspflege braucht, damit sich Ihr Hautbild verbessert und langfristig schön bleibt.



Was eine gute Gesichtspflege braucht?

Eine gute Gesichtspflege sollte die Haut bei ihren natürlichen Funktionen unterstützen und mit Wirkstoffen, zur Regeneration und zur Stärkung des hauteigenen Schutzmantels beitragen.

Gesichtsreinigung

Als erstes sollte die Haut von schädlichen und unnützen Stoffen befreit werden. Hauteigene Stoffe (Hautschuppen, Schweißreste, Talgreste) und hautfremde Stoffe (Schmutz, Umweltschadstoffe, Keime, andere schädliche Mikroorganismen) sollten mit einer sanften Gesichtsreinigung entfernt werden. Dazu sollte die Haut für die Wirkstoffaufnahme von Pflegeprodukten vorbereitet werden. Das gelingt am besten mit zwei verschiedenen Produkten. Ein gutes Gesicht-Reinigungsmittel und ein gutes Peeling, entfernen alle unnützen Stoffe und bereiten die Haut optimal vor.
Gesicht-Reinigungsmittel und Peelings mit einer guten Qualität haben: gute Inhaltsstoffe, hochkonzentrierte Inhaltsstoffe, wenig Zusätze, wenig Allergene, gute Konservierungsmittel und einen dafür angemessenen Preis.
Die Häufigkeit, mit der Sie ihr Gesicht reinigen sollten, hängt ganz von Ihrer Haut ab. Wenn Sie wenig schwitzen und nicht jeden Tag mit Schmutz in Kontakt kommen, empfiehlt sich eine Gesichtsreinigung alle 2-3 Tage. Ein Peeling sollte maximal 1x pro Woche eingesetzt werden. Reinigen Sie weniger häufig, wenn Ihre Haut auf die Behandlung empfindlich und gereizt reagiert.

Gesichtspflege mit Wirkstoffen

Zu einer guten Gesichtspflege gehört die Behandlung mit hochwertigen Wirkstoffen. Hochwertige Wirkstoffe sin in der Lage, Hauschäden zu reparieren und den natürlichen Schutz langfristig zu stärken. Durch einen höheren Schutz wird die Haut weniger angegriffen und Alterszeichen bleiben länger aus.
Um das richtige Pflegeprodukt zu finden müssen Sie die genauen Bedürfnisse Ihrer Haut kennen. Optimal sind Produkte, die mit einer großen Menge an verschiedenen-, hochwertigen Inhaltsstoffe, die so viele Funktionen wie möglich abdecken (z.B. Feuchtigkeit spenden, Schutzfilm aufbauen, Sonnenschutz aufbauen, Collagenbildung anregen, aufpolstern).
Damit Sie ein gutes Pflegeprodukt finden sollten sie auf folgende Merkmale achten: Inhaltsstoffe, Konzentration der Inhaltsstoffe, Basis, Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Duftstoffe, Allergene, Hautverträglichkeit, Herstellungsort, Hersteller, Kundenbewertungen, Menge und Preis.

Gesichtspflege von Innen

Das mag komisch klingen, aber eine gute Gesichtspflege kommt auch von innen. Sie müssen sich die Haut als Spiegel der eigenen Verfassung und Gesundheit vorstellen. Die Haut ist gesund, fit und schön, wenn Sie es auch sind. Daher sollten Sie, wenn Sie eine schöne Haut haben wollen, ganz besonders auf Ihre Gesundheit achten. Eine ungesunde Lebensweise kann das Hautbild erheblich beeinflussen.
Alkoholismus oder viel Zigarettenrauch können Ihre Haut in nur wenigen Jahren erschlaffen lassen. Mit Pflegeprodukten dagegen ankommen ist unmöglich.
Eine gesunde Ernährung kann in nur wenigen Wochen viel bewirken. Alle Schadstoffe, die Sie Ihrem Körper zufügen müssen auch irgendwie wieder raus. Das geschieht zum Beispiel über den Schweiß. Je mehr Schadstoffe Sie dem Körper zufügen, desto mehr muss die Haut auch über die Schweißdrüsen ausscheiden. Und wenn Ihre Haut jeden Tag große Mengen an Schadstoffen entfernen muss, bleibt nicht viel Energie für die Regeneration übrig.
Ernähren Sie sich daher gesund und trinken Sie genug Flüssigkeit, um Schadstoffe häufiger auszuschwemmen.

Fazit

Bei einer guten Gesichtspflege gibt es einiges, das Sie beachten sollten. Zunächst einmal sollten sie Ihre Haut kennenlernen und verstehen wie sie funktioniert. So wissen Sie immer, wie Sie Ihrer Haut helfen können.
Eine gute Gesichtspflege beinhaltet eine sanfte- und gründliche Reinigung, mit einem hochwertigen Reinigungsmittel und einem Peeling, sowie eine anschließende Pflege mit hochwertigen Wirkstoffen. Informieren Sie sich über Inhaltsstoffe und Mindestkonzentrationen und benutzen Sie für Ihre Haut nur das Beste.
Zu einer guten Gesichtspflege gehört auch eine gesunde Lebensweise. Wenn Sie Ihre Haut von innen und von außen unterstützen, steht Ihrem schönen Hautbild nichts mehr im Wege.